Rezept: schnelle Blätterteig-Apfel-Zimtschnecken



Draußen wird es immer ungemütlicher und ich verziehe mich momentan am liebsten auf mein Sofa. Mit dabei sind immer eine warme Kuscheldecke, eine große Tasse Tee oder Kaffee und ab und an auch mal etwas Süßes. Wisst ihr was mich mich am allermeisten nervt? Dass es so früh dunkel wird! Da geht meine Laune persönlich direkt in den Keller und ich hungere der Sonne hinterher. Alles ist grau in grau und richtiger Schnee, der knirscht und knackt, fällt hier im Norden sowieso nur sehr sehr selten. Aber all das Gejammere nützt nichts, denn irgendwie muss man sich ja auch mit dieser Jahreszeit arrangieren. 

Deswegen lege ich großen Wert darauf, dass bei Herrn T. und mir daheim zumindest eine behagliche Atmosphäre herrscht. Ich dekoriere alles mit Kerzen, lege einige Kuschelkissen auf unser Sofa und Ende November werden dann auch die Fenster mit Sternen geschmückt. Zudem habe ich in den letzten Wochen meine Liebe fürs Backen wiederentdeckt und suche täglich nach leckeren Rezepten, die ich unbedingt mal ausprobieren möchte. Da mir im Winter der Sinn nach Zimt steht, kam mir die Idee ein paar Apfel-Zimtschnecken zu zaubern. Also fix das Rezeptbuch aufgeschlagen und tadaa das große Backen konnte losgehen! Ich bin ja auch der Meinung, es müssen nicht immer Vanillekipferl oder Schwarz-Weiß-Gebäck sein. Hunger bekommen? Dann schnappt Euch einen Einkaufskorb, kauft die Zutaten ein (wenn ihr sie nicht eh schon daheim habt) und probiert das leckere Blätterteig-Apfel-Zimtschnecken Rezept aus.

Zutaten


1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
1 leicht saurer Apfel
3 EL Zucker
1 EL Zimt
1 EL Butter (geschmolzen)

Zubereitung


Zunächst solltet ihr den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Nehmt Euch eine kleine Schüssel in der ihr den Zucker und den Zimt miteinander vermischt. Dann schneidet ihr den Apfel in kleine Würfel und rollt den Blätterteig auseinander. Diesen bestreicht ihr anschließend mit der geschmolzenen Butter.  


Bestreut den Blätterteig anschließend mit der Zucker-Zimt-Mischung und verteilt die Apfelwürfel darauf. Im letzten Schritt rollt ihr den Blätterteig gleichmäßig auf und schneidet die entstandene Rolle dann in ca. 10-12 "Scheiben". 


Legt die "Scheiben" in Silikon-Muffinförmchen oder in ein Muffinbackbleck. Wer mag, kann die Zimtschnecken noch mit einem Eigelb einpinseln. Sobald die Schneckchen im Ofen schön knusprig und leicht braun sind, sind sie fertig und ihr könnt sie zum Abkühlen aus dem Ofen herausnehmen. Guten Appetit!

Kleiner Tipp: Die Blätterteig-Apfel-Zimtschnecken schmecken auch super lecker, wenn ihr sie lauwarm mit Sahne und/oder Vanilleeis genießt.



                                   Wie gefällt Euch das Rezept? Was backt ihr im Winter besonders gerne?

Kommentare

  1. Yummi, das sieht wirklich lecker aus. Ich glaube, wenn wir im März in unser neues Haus ziehen, habe ich auch Lust es mir richtig gemütlich zu machen. Ich hasse die Kälte auch und bin das totale Sommerkind!

    Liebe Grüße Kristina von KDsecret

    AntwortenLöschen
  2. Die Zimtschnecken sehen soooo lecker aus und die Zubereitung scheint wirklich einfach zu sein. Probiere ich doch direkt mal aus��
    Liebe Grüsse, Rosie

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht soo lecker aus!! Und ich liebe die Kombination Apfel-Zimt. Das Rezept ist direkt mal abgespeichert! :-)

    Liebe Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
  4. Hmmmm...das sieht aber lecker aus und geht wirklich so einfach. Das muss ich demnächst ausprobieren.
    LG Anja von castlemaker.de

    AntwortenLöschen
  5. Du meine Güte sieht das lecker aus! 😍
    Die muss ich unbedingt mal mit meinem Freund nachbacken 😊
    Ich habe letztens erst Blätterteig-Rosen gebacken und die kamen auch sehr gut an ☺️

    Liebe Grüße
    Sarah (@saraahloves_)

    AntwortenLöschen