Radisson Blu Dortmund: Mein Hotel während des Juicy Beats Festivals


Wie ich Euch ja schon berichtet habe, durfte ich das vorletzte Wochenende in Dortmund verbringen und das Juicy Beats Festival besuchen. Das Wochenende wäre aber nicht perfekt gewesen, wenn nicht auch mit der Unterkunft und dem Essen alles gestimmt hätte. Dafür hat das liebe Team des Radisson Blu Hotels gesorgt, die uns schon bei der Ankunft herzlich begrüßt haben.




Für mich war es wirklich ein komisches Gefühl in meine Heimatstadt zu fahren und nicht bei meiner Familie unterzukommen, sondern ein Hotelzimmer zu beziehen. Gefühlte 10.000 Mal war ich schon an dem Hotel vorbeigefahren und nun sollte ich hier also als Gast einchecken. Meine Begleitung und ich waren wirklich gespannt was uns erwarten würde und kamen letzten Donnerstag gegen 16 Uhr beim Radisson Blu an. Nach dem kurzen Check-in, stiegen wir in den Fahrstuhl, um unsere Koffer in die dritte Etage zu befördern. Unser Zimmer vermittelte uns schon beim ersten Betreten das Gefühl "Ihr seid hier herzlich willkommen!". Nicht nur, dass an den Spiegeln süße Botschaften standen, nein, alles war liebevoll und ordentlich hergerichtet und wir bekamen sogar kleine Gastgeschenke: Ein Festivalrucksack mit nützlichen Utensilien wie Blasenpflastern, Traubenzucker und einer Powerbank, witzige Frühstücksbrettchen und bunte Tüten vom Kiosk.




Nachdem wir das Programm für die Festival-Tage unter die Lupe genommen hatten, erkundeten wir erstmal unser kleines Reich für die nächsten drei Nächte. Das Badezimmer war sehr modern gestaltet und hielt sogar Produkte wie Shampoo und Conditioner von thisworks für uns bereit. An dem großen Spiegel konnte man sich perfekt zurecht machen und es war sogar ein kleiner Kosmetikspiegel vorhanden, sodass auch das Schminken kein Problem darstellte.
Wir hatten kein Doppelbett, sondern zwei bequeme Einzelbetten und zu unserer großen Freude jeder zwei Kissen. Es geht doch nichts über ein Bett voller Kissen, oder? Herrlich! ;-) Außerdem gab es auch einen modernen Fernseher und eine Minibar.


Am ersten Abend erwartete uns um 19 Uhr ein Dinner im Restaurant GINGER, bei welchem wir die anderen Blogger und das Social Media und Marketing Team des Hotels kennenlernen konnten. Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass das Essen einfach himmlich war. Selten habe ich so gut gegessen. Zunächst gab es einen Gruß aus der Küche und es folgte ein drei Gänge Menü, was sich sehen lassen konnte. Zum Auftakt bekamen wir gratinierten Ziegenkäse serviert. Der Hauptgang war wahlweise ein Steakburger oder ein vegetarischer Burger und als Dessert gab es Milchreis-Frucht-Sushi Rollen. Ganz nebenbei entdeckte ich meine Leidenschaft für Maracujaschorle (was aber nicht nur mir so ging... ;-)). Nachdem wir noch lange zusammengesessen hatten, sind wir dann spät Abends müde und k.o. in's Bett gefallen und waren voller Vorfreude auf den nächsten Tag.



 Der Freitag startete mit einem super leckeren Frühstück vom Buffet. Es gab wirklich so viel zu entdecken, dass wir uns kaum entscheiden konnten, was wir essen wollten. Von diversen Körnerbrötchen, über Croissants, Käse- und Schokobrötchen, Muffins, zig verschiedenen Müslisorten, Wurst, Käse, Rührei mit Bacon und süßen Brotaufstrichen, bishin zu Obstsalat, Porridge und frischem Honig direkt aus der Wabe, gab es wirklich so gut wie alles, was das Frühstücksherz begehrt. Es gab sogar die Möglichkeit sich frischen Organgensaft zu pressen. Außerdem standen viele verschiedene Tee- und Kaffeesorten zur Auswahl. Wer wollte, konnte sich zudem frische Spiegeleier servieren lassen.



Nachdem wir uns ordentlich den Bauch vollgeschlagen hatten, stand für uns Wellness auf dem Programm. Wir duften uns uns eine Stunde lang verwöhnen lassen und konnten entscheiden, ob wir lieber eine Massage oder eine Beautybehandlung bekommen wollten. Einstimmig entschieden wir uns für die Massage und genossen jeder 60 Minuten lang eine Aromaölmassage. Nebenbei bekam ich noch eine feuchtigkeitsspendende Granatapfel-Gesichtsmaske und zahlreiche Tipps für die Hautpflege mit an die Hand. Anschließend zogen wir noch ein paar Bahnen im hoteleigenen Pool, der übrigens der größe Dortmunds ist. Für die Sauna blieb uns leider keine Zeit mehr, denn der Festival Pre Snack im Restaurant GINGER stand an. Serviert wurde uns ganz "Ruhrpott" stilecht Currywurst mit Pommes. Lecker! Am Nachmittag besuchten wir dann das Juicy Beats Festival, kehrten gegen 18 Uhr nochmal kurz zum Hotel zurück, um zu Abend zu essen und genossen danach das Deickind Konzert auf der Mainstage.



Der Samstag verlief ähnlich wie der Freitag, nur dass wir mehr Zeit auf dem Festivalgelände verbrachten. Abends genossen wir noch ein letztes Mal ein super leckeres Dinner im Restaurant GINGER bzw. an der Bar, schauten uns anschließend den Auftritt von Fritz Kalkbrenner beim Festival an und kehrten danach ins Hotel zurück, um uns in geselliger Runde noch ein paar Getränke zu gönnen.

Am Sonntagmorgen mussten wir dann leider schon wieder unsere Koffer packen, frühstückten noch ein letztes Mal im Hotel und machten uns auf den Weg Richtung Bahnhof. Das Wochenende ging leider viel zu schnell vorbei und wir wären gerne noch länger geblieben. Das Radisson Blu Hotel bietet wirklich eine perfekte Unterkunft, wenn man in Dortmund zentral nächtigen möchte. Das stilvolle Ambiente, die modernen Zimmer, das zuvorkommende Personal und das großartige Essen, haben unseren Aufenthalt perfekt gemacht. Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen!

Ich bedanke mich nochmal ganz herzlich bei Vanessa Pur für die Organisation der Reise, bei dem Juicy Beats Team für das tolle Festival und bei Radisson Blu für die schöne Unterkunft.

Seid ihr schonmal in Dortmund gewesen?
 Und habt ihr bereits in einem Radisson Blu Hotel übernachtet? 


Kommentare

  1. Schon nach dem Anblick der Fotos werde ich sofort neidisch! Ich werde mir auf jeden Fall das Hotel im Hinterkopf behalten und natürlich die Maracujaschorle probieren :D

    Wenn du Lust hast, kannst du gerne an meinem Gewinnspiel auf meinem Blog teilnehmen, wo ich passend zu meinem ersten Geburtstag eine Glossybox verlose! Würde mich auf jeden Fall sehr freuen :) Hier den Link dazu: https://galeriedevalerie.com/2016/08/08/happy-first-birthday-gewinnspiel/

    Ganz liebe Grüße
    Valerie <3

    AntwortenLöschen
  2. Wow ich weiß bei den Bildern gar nicht wo ich zuerst hinschauen soll. Ich muss zugeben, dass leckere Essen acht mich natürlich am meisten an, aber auch das Hotel sieht super aus. Klingt nach einer super Zeit !

    Liebe Grüße :)
    Measlychocolate by Patty

    AntwortenLöschen